Herzlich Willkommen beim HSV Essen-Kupferdreh 1959 e.V.

 

 

Wir bieten bei uns im HSV Essen-Kupferdreh e.V. die Basisausbildung zur Vorbereitung auf die Begleithundprüfung sowie darauf aufbauend Turnierhundsport (THS) und Agility an. Alle Rassen, unabhängig von der Größe und dem Alter, mit ihren Hundeführern sind bei uns willkommen. Die Arbeit mit dem Hund und der Spaß stehen bei uns an erster Stelle, wir erleben den Sport mit dem Hund als unseren Teampartner. Das Wohl des Hundes und seine Gesundheit liegen uns sehr am Herzen.

Wir stehen euch gerne vor der Anschaffung eines Hundes mit Rat und Tat zur Seite und ihr könnt in unserem Welpentreff die ersten Schritte mit eurem Hund zusammen machen. Unser Welpentreff ist für jedermann.

Nach der Ausbildung des Welpen werden wir euch bei der Basisausbildung eurer Hunde unterstützen und euch auf die Begleithundprüfung vorbereiten. Durch kontinuierliches und konsequentes Training werdet ihr zum Erfolg kommen.

Aber nicht nur Teams mit Sportambition sind bei uns richtig, denn wir begleiten euch auch bei der Ausbildung eures Familienhundes.

Damit auch die Theorie nicht zu kurz kommt, begrüßen wir, wenn ihr bei den Trainingseinheiten der anderen Teilnehmer auf dem Übungsgelände seid. So könnt ihr euch im Gespräch mit unseren Ausbildern und mit anderen Hundeführern austauschen, von den Vereinskameraden lernen und Hilfestellungen bekommen.

Wir sind ein Mitgliedsverein im DSV und auch im dhv.

Haben wir euer Interesse an unserem Vereinsleben geweckt oder habt ihr noch weitere Fragen, dann besucht uns auf unserem Übungsgelände für ein persönliches Gespräch und eine Schnupperstunde.

Wir freuen uns auf euch!

================================================================================================================

Infoblatt HSV Essen Kupferdreh 1959 e.V.

Wer sind wir?

Wir sind ein, dem VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) und dem DSV (Deutscher Sporthund Verband) seit 1959 im Vereinsregister eingetragener Hundesportverein.

 

Was sind wir nicht?

Wir sind keine Hundeschule, die kommerziell arbeitet, um  Gewinne zu erzielen. Wir sind alle ehrenamtlich und in unserer Freizeit am Platz – es ist unser Hobby.  Die Beiträge, die wir erheben, dienen ausschließlich zur Kostendeckung und zur Instandhaltung der Platzanlage und Geräte.

 

Was für eine Ausbildung haben unsere Trainer?

Wir sind weder Hundepsychologen noch Verhaltenstherapeuten und nicht auf die Behandlung von „Problemfällen“ spezialisiert!!!

Wir sind ebenso Hundesportler wie Ihr und trainieren Euch und Eure Hunde unentgeltlich in unserer Freizeit. Die Trainer absolvieren eine interne Ausbildung zum Übungsleiter bei unserem Verband DSV. Voraussetzung für diese Ausbildung ist eine mehrjährige Erfahrung im Hundesport sowie die fachliche und persönliche Eignung. Zum Erhalt des Übungsleiter-Status muss mindestens 1 Fortbildung pro Jahr besucht werden.

 

Was machen wir im Verein?

In erster Linie arbeiten wir alle gerne mit Hunden. Unser Ziel liegt darin, Eure Hunde auf die Begleithundeprüfung vorzubereiten und Euch zu Hundesportlern auszubilden, damit Ihr den Verein auf Turnieren in den verschiedenen Sportarten vertreten könnt.

 

Was ist, wenn ich gar nicht an Turnieren teilnehmen möchte?

Was nicht ist, kann ja noch werden… 😉

Aber auch wenn nicht, ist das nicht schlimm. Du bist trotzdem herzlich eingeladen, Dich an unserem Vereinsleben zu beteiligen und die Faszination Hundesport und Verein zu erleben.

 

Was kann man bei uns machen?

Wir betreiben bei uns die Hundesportarten Agility, Turnierhundesport und Ralley Obedience. Zu allen Sportarten gehört natürlich die Ausbildung im Grundgehorsam- also die Begleithundeausbildung. Zudem bieten wir Welpen bis ca. 6 Monaten die Möglichkeit, Kontakt zu Gleichaltrigen zu haben und fördern bei Spiel und Spaß die Bindung zum Besitzer.

 

Was kann man NICHT bei uns machen?

Im Rahmen der Gehorsamsausbildung konzentrieren wir uns lediglich auf die Vorbereitung zur Begleithundeprüfung (BH). Verhaltensauffälligkeiten im Alltag sowie im Umgang mit anderen Hunden oder Menschen können wir nicht behandeln.

 

Was ist, wenn ich nur die Begleithundeprüfung machen möchte?

Bei uns ist es nicht möglich über eine Kurzmitgliedschaft nur die Begleithundeprüfung abzulegen. Wir wünschen uns engagierte, langfristige Mitglieder für unseren Verein.

 

Wie läuft das Training ab?

Der Übungsleiter leitet das Training als Gruppen- oder Einzelarbeit und kann in Ausnahmefällen einen Dritten kurzzeitig mit dem Training betrauen. Aus versicherungs-technischen Gründen darf nicht ohne Anwesenheit eines Übungsleiters auf dem Platz trainiert werden. Das Training läuft bei uns nicht nach dem Bespaßungs-Prinzip ab und setzt eine gewisse Ernsthaftigkeit voraus. Wir lernen und üben gemeinsam und unterstützen uns beim Training gegenseitig. Jeder darf und soll das Training mit verfolgen und natürlich auch mit Ideen und Vorschlägen füllen. Natürlich ist das gemeinsame Auf- und Abbauen genauso Teil des Trainings wie das gemütliche zusammen sitzen danach.

 

Was erwarten wir von Dir und was erwartet Dich?

Wir wünschen uns engagierte Mitglieder, die Lust haben, aktiv am Vereinsleben teilzunehmen. Unsere Kosten können wir nicht allein durch die Mitgliedsbeiträge decken. Wir richten daher von März bis Oktober bis zu 6 Hundesportveranstaltungen aus, an denen wir jede helfende Hand brauchen. Dazu gehören natürlich auch die Vorbereitungen an den Tagen davor, sowie die Aufräumarbeiten im Anschluss- immer nach dem Motto: „Viele Hände schnelles Ende“ 🙂

Dazu kommen natürlich die regelmäßig anfallenden Arbeiten an unserer Platzanlage wie Rasen mähen, fegen, Laub entsorgen, Vereinsheim putzen – eben alles, was dazu gehört, damit unsere Platzanlage immer schön aussieht und wir uns dort wohl fühlen – der Spaß kommt aber dabei nicht zu kurz! Keine Sorge 😉

 

Und im Winter?

Da sind wir natürlich auch vor Ort und das Training läuft weiter. Natürlich immer witterungsabhängig- manchmal ist der Platz einfach nicht begehbar und somit das Verletzungsrisiko für Euch und Eure Hunde zu hoch. Aber auch da finden wir Möglichkeiten, auswärts ( beispielsweise in Steele oder Kupferdreh) zu trainieren. Wir nutzen den Winter auch, um Reparaturen im und am Vereinsheim durchzuführen. Natürlich auch nach dem Motto: „Viele Hände schnelles Ende“ 😉

 

Was machen wir sonst so außer Arbeiten?

Seeehr vieeel! 😉 Die Sportler der verschiedenen Abteilungen fahren gerne gemeinsam zu Auswärts- Turnieren. Für Diejenigen, die nicht starten, heißt es mitfahren und anfeuern damit der nächste Pokal nach Kupferdreh kommt 🙂

Neben all dem Hundesport unternehmen wir auch gerne mal andere Dinge. So machen wir zum Beispiel jedes Jahr eine Kanu Tour mit den Hunden, organisieren eine spannende Halloween Ralley, gehen gemeinsam spazieren oder sitzen einfach am Platz zusammen und quatschen… 🙂 Aber bei so einer tollen Gemeinschaft vergehen selbst die langen und arbeitsreichen Tage wie im Flug.

 

Wie kann ich Mitglied werden?

Da wir viel Zeit miteinander verbringen, ist uns ein harmonisches Miteinander sehr wichtig. Um festzustellen, ob Du Dich bei uns wohlfühlst und auch wir uns eine langfristige Mitgliedschaft vorstellen können, ist ein gegenseitiges „Beschnuppern“ unerlässlich. Hierzu gibt es unsere 3-monatige Probemitgliedschaft, die 1x verlängert werden kann bzw. automatisch ausläuft, sofern sie nicht von Dir verlängert wird. Wenn Du festes Vereinsmitglied werden möchtest, solltest Du als erstes ein Mitglied des Vorstandes ansprechen, das Dir alle weiteren Informationen sowie einen Aufnahmeantrag aushändigt. Aufnahmen können generell nur 2x im Jahr auf unseren Mitgliederversammlungen getätigt werden. Die Entscheidung über eine Aufnahme wird nicht vom Vorstand sondern von allen Vereinsmitgliedern per Mehrheitsbeschluss getroffen.

 

Und sonst so?

Wie Du auf den vorherigen Seiten gelesen hast, sind wir ein Verein und dieser lebt von denen, die ihn mit Leben füllen. Wir können unsere Ziele nur erreichen, wenn wir alle an einem Strang ziehen.

Wenn Du also immer noch Lust hast, Dich uns anzuschließen, dann komm und mach mit! 🙂