Indoor Saar`gility 2015 in Friedrichsthal

Geschrieben von:

Das Turnier fand an einem Wochenende an insgesamt drei Tagen statt – vom 13. bis 15.02.2015.

Ausrichter: WorkingDogs Friedrichsthal

Richterinnen an diesen Tagen waren Sandra Körber und Stefanie Semkat.
Sie haben tolle Parcoure aufgebaut.

Datum A1+A2 + Spiel A3/J3 small+medium A3/J3 large
13.02. Stefanie Semkat Sandra Körber
14.02. Sandra Körber Sandra Körber Stefanie Semkat
15.02. Stefanie Semkat Stefanie Röcker Sandra Körber

 

Wegstrecke Essen/Friedrichthal ca. 300 km. Wir hatten eine Unterkunft in Püttlingen gebucht. So dass wir ca. 25 km Wegstrecke zur Halle hatten. Preis/Leistung passten und wir waren keine 50 m vom Stadtpark entfernt, so dass es auch für die Hunde sofort ins Grüne ging.

Nach der Ankunft am Freitag in Püttlingen haben wir erst einmal das Auto ausgepackt und die Zimmer eingerichtet. Danach sind wir noch nach Friedrichsthal gefahren und haben uns noch einige Läufe in der Helenenhalle angeschaut.

Samstag hatten die A3 Small/Medium um 8:45 Uhr erste Parcoursbegehung und um 8:50 Uhr war der erste Start. Danach folgte der J3 Small/Medium.

Es starteten in der A3 Small 25 Teams. Pascal belegte den 11. Platz (13 DIS). Im J3 erreichte Pascal mit Picco den 14. Platz (11 DIS).

Nachmittags folgte der Faschingslauf.
(Die Beschreibung des Ablaufes habe ich der Webseite entnommen)

Das erste Team startet nach Freigabe des Richters. Verweigerungen oder Disqualifikationen gibt es nicht. Nimmt ein Hund ein falsches Hindernis, muss in der richtigen Reihenfolge weiter gemacht werden. Für Stangenfehler, Hunde-oder Hindernisberührung gibt es je eine Strafsekunde.
Der zweite Hund startet, sobald der erste Hund die Zielhürde überquert hat. Analog startet der dritte Hund nach überqueren der Zielhürde von Hund zwei.
Die K.O. Runde unterscheidet sich von der Qualifikation nur dadurch, dass die ersten Hunde nicht vor dem Pfiff des Richters die Starthürde überwinden dürfen. Sollte ein Hund einen Frühstart macht, wird dieser mit mind. 5 Strafsekunden geahndet.
Da an diesem Tag Faschingssamstag ist, dürfen nur vollkostümierte Starter an den Start gehen.

Der Parcours hatte insgesamt 23 Hinternisse inklussive 12 m Tunnel, Slalom und einer Parkposition für den Hund (Platzablage), während der Hundeführer zu einem Stehstisch laufen musste und etwas zu trinken bekam. Der Hundeführer konnte zwischen einem alkoholischen Getränk oder Wasser wählen. Danach musste dieser Hund noch 2 Hürden arbeiten, dann folgte das 3. Teammitglied. Die Teams konnten die Reihenfolge, wer welchen Abschnitt lief, selbst festlegen. Der Parcour war in 3 Abschnitte aufgeteilt von 1-7, 8-16 und 17-23.

Für das leibliche Wohl war auch gesorgt. Zum einen gab es in der Halle selbst Kaffee und verschiedene Kuchensorten.
Zum anderen war der Halle ein Bistro angeliedert, dort gab es dann auch ein warme Mahlzeit.

Am Sonntag musste Pascal erst mittags vor Ort sein. Geplanter Start ca. 15 Uhr. Es starteten in der A3/J3 Small 24 Teams. Pascal und Picco liefen jeweils ein DIS.

 

Indoor Saar`gility 2015, 14.02.2015,  Ausrichter: WorkingDogs Friedrichsthal, Jumping 3 small, Pascal & Picco

 

Indoor Saar`gility 2015, 14.02.2015,  Ausrichter: WorkingDogs Friedrichsthal, A3 small, Pascal & Picco

 

 

0